Content: 40805130158217.zip (21.65 KB)
Uploaded: 05.08.2014

Positive responses: 0
Negative responses: 0

Sold: 0
Refunds: 0

$9.49
1. Determine the type of decline following nouns:

der Abend, der Besuch, das Brot, der Bruder, der Vorschlag, das Wochenende, die Galerie, die Kunst, das Museum, der Student, die Ausstellung, das Kino, der Film, die Freizeit, der Herr, die Musik, die Meinung , der Krimi, die Kinokarte, das Flugzeug, die Stadt, der Staat, der Kollege, das Essen, der Käse, die Milch, der Zar, der Frieden, das Gericht, der Name, die Sahne, das Eis.


2. Please explain the following words, using a sample:

Sample: Wer ist ein Bücherfreund?

Das ist der Freund der Bücher.


1) Wer ist ein Naturfreund? 2) Wer ist ein Musikfreund? 3) Wer ist ein Kinofreund? 4) Wer ist ein Sportfreund? 5) Wer ist ein Filmfreund? 6) Wer ist ein Kunstfreund?

7) Wer ist ein Fussballfreund? 8) Wer ist ein Theaterfreund?


3. Explain each word using a sample:

Sample: Wer ist der Groβvater?

Der Großvater ist der Vater der Mutter oder des Vaters.


1) Wer ist die Großmutter? (Der Onkel? / Die Tante? / Der Neffe? / Die Nichte? / Der Cousin? / Die Cousine? / Der Schwiegervater? / Die Schwiegermutter? / Die Großeltern?)


4. Write who is running:

Sample: Frau Müller arbeitet in einer Bibliothek (das Institut).

Frau Müller arbeitet in der Bibliothek des Instituts.


1) Ich arbeite in der Klinik (der Betrieb). 2) Wir arbeiten an der Hochschule (die Stadt). 3) Mein Freund arbeitet in der Redaktion (die Zeitung). 4) Meine Schwester arbeitet in der Mensa (die Universität). 5) Herr Schmidt arbeitet in der Gaststätte (das Hotel "Kosmos"). 6) Du bist Verkäufer in der Kaufhalle (der Chemiebetrieb). 7) Sie arbeitet in der Bücherei (die Akademie). 8) Er ist Direktor (das Werk).


5. Write down who owns these items:

Sample: Wessen Buch ist das? (Ein Lehrer)

Das ist das Buch eines Lehrers.

1) Wessen Kugelschreiber ist das? (Ein Schüler) 2) Wessen Videorekorder ist das? (Ein Student) 3) Wessen Zimmer ist das? (Der Chef) 4) Wessen Auto ist das? (Die Eltern) 5) Wessen Familie ist das? (Die Tante) 6) Wessen Uhr ist das? (Das Mädchen) 7) Wessen Teller ist das? (Der Junge) 8) Wessen Garten ist das? (Die Schwester).



7. Form the plural of these nouns:

a) der Tag, der Beruf, der Freund, der Arzt, der Ingenieur, der Platz, der Kapitän, der Betrieb, der Text, der Glückwunsch, das Brot, das Internat, das Institut, die Hand, die Wurst, die Nacht, die Macht

b) die Dame, die Frage, die Musikerin, die Firma, die Hochschule, die Straβe, die Seite, die Zeit, die Fremdsprache, die Schülerin, die Zeitung, die Universität, die Fakultät, die Spezialität; der Herr, der Abendstudent, der Soziologe, der Kollege, der Vorname; das Thema, das Hemd, das Bett

c) das Kind, das Haus, das Land, das Buch, das Wort; der Mann, der Wald, das Geld

d) der Kuchen, der Schuler, der Groβvater, der Wissenschaftler, der Verkäufer, der Reporter, der Dolmetscher; das Fräulein, das Mädchen, das Gemüse, das Gebäude, das Theater

e) das Kino, das Hobby, das Hotel, das UFO (UFO), das Auto


8. Answer the questions by your opinion the correct version:

1) Was isst man in Deutschland? In den USA?

2) Was trinkt man in Deutschland?

3) Was kocht man in der Ukraine?

4) Was isst man in Russland?

5) Was trinkt man in der Ukraine?

6) Was kocht man in China?

7) Was trinkt man in Russland?

8) Was isst man in der Ukraine?

9) Was isst man in Japan? in Italien?

10) Was bereitet man im Kaukasus zu? Wein, Bier, Kwas, Wodka,

Bockwurst, Borschtsch,

Reis, Schtschi, Bratwurst,

Würstchen, Speck (bacon)

Fisch, Schaschlyk,

Soljanka, Spaghetti,

Hamburger, Pizza,

Cola, Schnaps, Whisky


9. Give advice to your friend, who is not going well with the lifestyle and daily routine:

Sample: Ich stehe um 8 Uhr auf.

Das ist schlecht. Man steht um 7 Uhr auf.

1) Ich schlafe wenig: 4-5 Stunden. 2) Ich stehe spät auf. 3) Ich mache keinen Frühsport. 4) Ich wasche mich warm. 5) Ich frühstücke nicht. 6) Ich mache das Bett nicht. 7) Ich esse zu Abend viel. 8) Ich esse zu Mittag nur belegte Brote. 9) Ich mache Feierabend um 22 Uhr. 10) Ich gehe sehr spät schlafen.



12. Form the impersonal momentum in the present tense with the following nouns or adjectives translate offer:

Sample: kalt - Es ist kalt - cold

der Frühling - Es ist Frühling - spring has come.

1) dunkel 2) der Sommer 3) warm 4) der Abend 5) kühl 6) zwölf Uhr 7) hell 8) die Nacht 9) heiß 10) der Donnerstag 11) spät 12) regnerisch 13) der Herbst 14) der Feiertag 15 ) halb sieben 16) der Mittag 17) der August


13. Answer the questions, be sure to use the responses es:

1) Wie spät ist es? 2) Wie geht es Ihren Eltern? 3) Ist es heute kalt? 4) Was gibt es heute zum Abendbrot? 5) Haben Sie ein Kind? Wie heiβt es? 6) Regnet es heute?

7) Wann wird es im Sommer dunkel? 8) Sie sind im ersten Studienjahr. Stimmt es?


14. Shelf, where possible, merge the preposition with the article:

1) Wir sprechen von dem Unterricht. 2) Er hilft mir bei der Übersetzung. 3) Ich nehme das Wörterbuch bei dem Freund. 4) Wir bereiten uns zu der Kontrollarbeit vor. 5) Bald kommt er von der Versammlung. 6) Gehen wir zu dem neuen Thema über. 7) Was können Sie zu meinem Vorschlag sagen? 8) In dem Wald gibt es einen See. 9) Gehen wir in mein Zimmer. 10) Stellen Sie den Tisch an das Fenster. 11) An diesem Abend waren wir zu Hause. 12) Wie lange arbeiten Sie an diesem Werk? 13) Wann werden Sie in das Museum gehen? 14) Im Sommer werden wir an das Meer fahren.


15. Fill in the missing prepositions dative:

1) In der Versammlung sprechen wir ... unserem Studium. 2) Wer hat ... mir gefragt? 3) Wissen Sie etwas ... seiner Reise? 4) Mein Freund dient ... der Panzertruppe. 5) ... welcher Waffengattung hat er früher gedient? 6) ... wieviel Personen besteht Ihre Familie? 7) Er fliegt nicht gern ... dem Flugzeug. 8) Haben Sie etwas ... Heldentat gelesen? 9) Er hilft mir ... der Übersetzeung des Textes. 10) Dieses Werk ist ... modernen Maschinen ausgerüstet.



17. Fill in the missing prepositions accusative:

1) Wer hat das Werk "Sie kämpfen ... die Heimat" geschrieben? 2) Ich bitte meinen Freund ... Unterstützung. 3) Welches Bataillon kämpft ... den Feind in diesem Raum? 4) Wer soll ... Ordnung sorgen? 5) Mein Freund interessiert sich ... diesen Schriftsteller. 6) Die Mutter sorgt ... ihren Sohn. 7) Wir gehen ... einen dichten Wald. 8) Darf ich Sie ... einen Rat bitten? 9) Alle friedliebenden Menschen kämpfen ... den Frieden.



20. Explain the use cases and put the offer:

1) Wir wohnen an einem Fluss. 2) Was machen Sie an diesem Sonntag? 3) Der Autobus hält an der Schule. 4) Setzen Sie sich bitte an diesen Tisch. 5) Wo waren Sie am 1. Mai? 6) Am Abend gehen wir in den Lesesaal. 7) Im Lesesaal arbeiten viele Menschen. 8) In der Stunde sprechen wir über unseren Arbeitsplan. 9) Wieviel Arbeiter sind in diesem Werk tätig? 10) In diesem Monat halte ich einen Vortrag. In einem Tag ist der Vortrag fertig. 11) Mein Freund kehrte nach Moskau vor zwei Monaten zurück. 12) Gehen Sie über die Straße vorsichtig! 13) Wir gehen über das Feld in die Ortschaft. 14) Hinter der Ortschaft gibt es einen See. 15) Unter meinen Freunden gibt es Sportler. 16) Unter uns gesagt, bin ich mit der Arbeit zufrieden.


21. Insert the definite article: a) 1) Das Bild hängt an ... Wand. 2) Die Blumen stehen auf ... Fensterbrett. 3) Wir legen die Sachen in ... Schrank. 4) Ich stelle die Vase auf ... Tisch. 5) Die Mutter hängt einen Kalender an ... Wand. 6) Wir bringen einen Tannenbaum in ... Zimmer. 7) Erika stellt Bücher in ... Regal. 8) Simon legt seine Sachen in ... Tasche. 9) Karin setzt die Puppe a
No feedback yet
You are at the demonstration site for digital goods GDS.Digital. These online prices - reference information and do not constitute a public offer. Final price of the goods and the purchase price stated in the invoice issued to the buyer for payment. Carefully read the product description and rating of the seller before buying.